Home
Impressum
Vorstand
HOG Chronik
Lage des Ortes
Geschichte
Der alte Ort
Der neue Ort
Zeittafel
Literatur & Bücher
Kunst
Schulwesen
Veranstaltungen
Aktualitäten
Bilder
Mitteilungen
Fotoalbum
Links
Gästebuch


Im Vergleich zu anderen schwäbischen Gemeinden im Banat, hat Perjamosch eine besondere, eine längere Geschichte. Die Geschichte des alten Perjamosch endet mit der Entvölkerung des Ortes während der Türkenzeit. Die neuere Geschichte beginnt mit der Besiedlung des verlassenen Ortes, des Praediums, durch deutsche Einwanderer, nachdem das Banat, bzw. diese Gegend, von den Türken befreit wurde. Im alten Perjamosch standen bei der Ansiedlung nur noch 7 verfallene Häuser. Der Ort war menschenleer. Die Einwanderer gründeten hier ein neues Dorf. Der alte Dorfnamen wurde übernommen und weitergeführt. Es wurden Häuser und eine Schule gebaut.

Wegen den wiederholten Überschwemmungen der Marosch haben die neuen Bewohner den neu gegründeten Ort verlassen und sich auf der Anhöhe, der Maroschterasse, niedergelassen, wo eine neue Siedlung entstand. Die Einwohner nahmen nicht nur ihr Hab und Gut mit sich, sondern auch den Dorfnamen Perjamosch, den sie auch diesmal der neuen Siedlung gaben. Dieser Ort hat seine eigene Geschichte.

Die Seite "Der alte Ort" schildert die Geschichte des alten Perjamosch bis zum Ende der Türkenherrschaft.

Die Seite "
Der neue Ort" schildert die Geschichte des neuen Perjamosch, die mit der Ankunft der ersten deutschen Siedler beginnt.

Die Seite "
Zeittafel" schildert kurz und in tabellarischer Form die ganze Geschichte des Ortes.

[Home]   [Vorstand]   [Ortslage]   [Literatur]   [Kunst]   [Schulwesen]   [HOG Chronik]
         
          [Aktualitäten]  [Veranstaltungen]  [Links]  [Impressum]  [Seitenanfang]